INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION
IPA Verbindungsstelle REUTTE / Österreich

Rückblick
auf vergangene Aktivitäten


 
 
 

Veranstaltungen der letzten Jahre:

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014 2015 2016 2017
 
 

 

 

VORWORT

 

Meine lieben Vereinsmitglieder, Freunde und Gönner der IPA-Verbindungsstelle Reutte:

Das Jahr 2017 hat begonnen und wir sind bereit, für jeden von euch, ob jung oder jung geblieben, im Verein etwas zu bieten. Wir sind uns freilich dessen bewusst, dass nicht jede Veranstaltung für alle nahezu 140 Mitglieder maßgeschneidert ist. Geschmäcker sind halt verschieden, so wie Ohrfeigen (sollte eine spaßige Bemerkung des Obmannes sein!).

Eigentlich sind wir mit der Besucheranzahl bei den diversen Veranstaltungen recht zufrieden. Besonders beim Watten, Fischen, Törggelen und dem Wandertag. Weniger gut ankommen tun scheinbar Clubabende, sportliche Aktivitäten, Reisen udgl.

Wir nehmen jederzeit gute Ideen auf und werden diese auch umsetzen unter der Voraussetzung, dass diese Veranstaltung auch von dem- oder derjenigen organisiert und durchgeführt wird. Der Vorstand hat jederzeit offene Ohren für brauchbare Vorschläge.
Sehr gerne hätten wir auch, wenn sich aus dem Kreis der vielen jungen Leute einige für die organisatorische Arbeit im Verein interessieren, d.h. aktiv jetzt schon mit einem Vorstandsmitglied mitarbeiten würden.

2 Jahre sind rasch vorbei und da brauchen wir neue frische Kräfte, die in der Lage sind, die IPA-Verbindungsstelle Reutte aufrecht zu erhalten bzw. weiterzuführen.

Zum Schluss möchte ich mich im Namen des Vorstandes und ganz speziell des Kassiers Christian herzlich für die zeitgerechte Einzahlung des Mitgliedbeitrages 2017 bedanken. Ihr könnt euch sicher sein, dass der Anteil, der davon in Reutte bleibt, sinnvoll und für euch verwendet wird ... nur nutzen müsst ihr ihn auch!!
 

Hans Ladstätter
(Obmann)

 

 
 

 

 

HIRSCH-ESSEN bei Freunden in Pfronten (D)

 

Am 13. Jänner 2017 waren wir wieder einmal Gast bei unserer benachbarten IPA-Verbindungsstelle Kempten im Allgäu, Kontaktstelle Pfronten.

Wie zu erwarten hat sich unsere Verbindungsstelle mit 15 Leuten zu diesem traditionellen Wildessen im Pfrontener Hof angemeldet.

Dieses Essen bei und mit Freunden ist deshalb so beliebt, weil es zum ersten immer sehr gut schmeckt und zum zweiten immer wieder ein guter Anlass ist, sich mit den Nachbarn zu treffen, zu plaudern, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Dass wir ein besonders herzliches Verhältnis zu HEER Elfriede haben ist ja hinlänglich bekannt und sie ist auch die Organisatorin, die uns zu diesem alljährlichen Hirschessen eingeladen hat.

Aus gesundheitlichen Gründen konnte Elfriede just an diesem Abend leider nicht selbst am Essen teilnehmen.

An die 100 Gäste waren dieses Mal zum Hirschessen gekommen, das auch heuer wieder sehr gut, schmackhaft und üppig ausfiel.

Der Obmann der Verbindungsstelle Kempten, Roland KRIEGER, hat uns eigens willkommen geheißen und uns zur 60-Jahre-Jubiläums-Feier der IPA Kempten eingeladen, die vom 14. bis 17. Sept. abgehalten werden wird. Gerne werden wir dieser Einladung nachkommen.

Noch einmal ein großes Dankeschön unseren Nachbarn für ihre Gastfreundschaft.

Hans Ladstätter (Obmann)
Vroni Wetzel (Obmann-Stv.)

 

 
 

 

 

PREISWATTEN

 

Am Freitag, den 03.03.2017, war es um 18.00 Uhr wieder soweit. Unser IPA-Watterturnier hat stattgefunden. Tische, Stühle, Karten, alles war vorbereitet mit Hilfe vieler Anwesender.

18 jüngere und ältere Kollegen und Kolleginnen fanden sich pünktlich ein und nach Begrüßung durch unseren Obmann Hans Ladstätter wurde von Christian der Spielmodus bekannt gegeben. Alle stürzten sich mit Eifer in die Spiele, es wurde gedeutet, getestet, geredet, diskutiert, gelacht und natürlich auch gespielt.

Um 22.00 Uhr stand das Ergebnis dann fest:

"And the winner is:" Josl Schennach und Roland Hohenegg (7 +38)
2. Josef Lutz und Alfred Kerber (5 +28)
3. Wilhelm Berktold und Kurt Schedle (5 +14)
4. Sabine Bischof und Hubert Hosp (5 +7)
5. Klaus Reindl und Hans Ladstätter (4 +8)
6. Fridl Reich und Gebi Hofmann (3 -17)
7. Herwig Ogris und Bernd Vogler (3 -18)
8. Florian Bader und Gebhard Beirer (2 +23)

Und Gewinner der berühmten Schraube (9.) waren Gerhard Beirer und Christian Koch (1 -25). Sie haben zum ersten Mal zusammen gespielt, nächstes Mal - wer weiß ...

Die ersten drei Plätze erhielten wieder die altbewährten „Speckpreise“ und auch das letzte Paar bekam die „Wurst“ überreicht.

Alles in Allem wieder ein gelungener Abend und allen, die daran teilgenommen und mitgeholfen haben, ein recht herzliches Danke, nur durch Eure Teilnehme kann so ein Abend unter Freunden zustande kommen.

Leider musste unser Obmann den zahlreichen Teilnehmern auch eine schlechte Nachricht überbringen:

Nach unserer heurigen Jahreshauptversammlung am 7. April müssen wir unser Clublokal räumen, das wir mit so viel Liebe und Engagement eingerichtet haben.

Dieses Lokal in der Prof. Dengel-Straße wurde uns vom amtierenden Reuttener Bürgermeister Luis Oberer damals kostenlos überlassen und wurde am 3.11.2011 nach wochenlanger, mühevoller Arbeit eröffnet.

Der Grund, warum wir dieses Clublokal nun aufgeben müssen, liegt am Eigenbedarf der Marktgemeinde Reutte. Der Kindergarten muss vergrößert werden und so verlieren nicht nur wir unsere Räumlichkeiten, sondern auch die anderen dort etablierten Vereine.

Ich bitte und ersuche euch jetzt schon, uns bei der Räumung, Verpackung und Zusammenstellung der clubeigenen Sachen und des Mobilars zu unterstützen.

Den Transport der Sachen in das vorläufige Depot zu Vroni nach Musau wird eine Firma übernehmen. Mit der Suche nach einem neuen, für uns leistbaren Clublokal beginnen wir ab sofort.

Liebe Mitglieder der IPA-Verbindungsstelle Reutte! Bitte helft uns bei dieser Suche. Vielleicht weiß jemand etwas. Wir sind flexibel - sollte sich ein geeigneter Raum, vorzüglich im Raum Reutte anbieten, so teilt es uns mit.

 

 
     
 

 
SERVO PER AMIKECO
Wetzel Vroni (Obmann Stv.)

 

 
 

 

 

XIX. Nationaler Kongress in Pörtschach
(Bericht unseres Obmannes)

 

Vom 20. bis 23. April 2017 war ich, in meiner Funktion als Verbindungsstellen-Obmann, als Delegierter beim Kongress in Kärnten.

Meine Stellvertreterin Wetzel Vroni hat sich, wie so viele andere als Gast auch bei dieser Veranstaltung angemeldet, was uns Tiroler Delegierte besonders freute.

Anreise war am Donnerstag, wo wir nach dem Bezug der Unterkunft eine Fahrt zum Pyramidenkogel, den weithin bekannten Aussichtsturm am Wörthersee, fuhren. Beim Turm angekommen empfing uns die Polizeimusik Kärnten mit ein paar musikalischen Leckerbissen.

Leider ließen die starken, böigen Winde eine Liftfahrt zu den oberen Plattformen nicht zu, sodass wir zu Fuß die mehr als 400 Stufen hinauf- und dann wieder hinunter steigen mussten. Knochenarbeit, die aber mit dem gigantischen Ausblick auf den See und die Umgebung belohnt wurde. Den anstrengenden Tag beendeten wir mit einem gemeinsamen Abendessen im Werzer`s (Kongresshotel).

Am Freitag war vormittags die Eröffnung des XIX. Nationalen Kongresses, wo im großen Rahmen - mit Begleitung des einzigen Polizeichores der Welt - auch Ehrungen verdienter Funktionäre durch den Bundesvorstand vorgenommen wurden. Persönlich habe ich da aber ein kleines Problem, wenn Einzelpersonen geehrt werden, weil kein Funktionär kann ohne seine Mitarbeiter im Vorstand etwas zustande bringen. Auch ich habe bei dieser Ehrung die Goldene Ehrennadel für besondere Verdienste erhalten, die mich zwar sehr gefreut hat, aber die in Wirklichkeit allen meinen Vorstandsmitgliedern zusteht. So sehe ich es und so gebe ich es auch gerne weiter.

Am Nachmittag, bei der eigentlichen Delegiertenversammlung, wurde ein neuer Bundesvorstand gewählt.

Wir haben einen neuen Bundesvorstand:
Beim XIX. Nationalen Kongress der IPA Österreichische Sektion wählten die Delegierten einen neuen Bundesvorstand. Präsident Reinhard Moser stand für eine weitere Funktionsperiode aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Der neue geschäftsführende Vorstand besteht somit aus:
Präsident Martin Hoffmann
Generalsekretär Robert Neumann
Schatzmeister Christof Egle
Schriftführer Karl Stellenberber
EDV-Referent Gerald Hatzl
Pressereferent Klaus Herbert
Bildungsreferent Peter Schweiger.
Reinhard Moser wurde von den Delegierten zum Ehrenpräsidenten mit Sitz und Stimme gewählt. Der Bundesvorstand wird durch die neuen Landesgruppenobmänner ergänzt.

Es wurden anschließend noch einige Anträge von LG-Obmännern aus einigen Bundesländern eingebracht, die entweder von den Delegierten durch Handzeichen angenommen oder auch abgewiesen wurden.

Dieser Tag, den wir mehr oder weniger trotz Bilderbuchwetter im Saal verbringen mussten, wurde dann doch versöhnlich beendet. Nämlich beim Galadinner mit musikalischer Untermalung. Viele Gäste, besonders aus dem europäischen Ausland, erschienen in ihren feschen Uniformen.

Der Samstag war dann wohl mehr Erholung und Werbung für das schöne Bundesland Kärnten, wobei die IPA-Delegierten und die Gäste eine Schiffsrundfahrt am Wörthersee genießen konnten.

Alles in allem - viel viel Arbeit für die Kärntner, die diesen Kongress 2017 ausgerichtet haben und für uns doch sehr viele neue Erkenntnisse. Viele Freunde hat man wieder getroffen und Erfahrungen ausgetauscht.

Ganz im Sinne unseres Slogans: SERVO PER AMIKECO!
 

 
 

 

 

IPA-Preisfischen, ein voller Erfolg
 

Am Mittwoch, den 31. Mai, traf man sich zum längst über die Grenzen hinaus bekannten IPA-Preisfischen der Verbindungsstelle Reutte. Ausgetragen wurde dieser Bewerb wieder am Vereinsteich des 1. AFV Höfen.

Obwohl das Wetter am frühen Morgen nicht so vielversprechend aussah und die Angelplätze rund um den Teich regelrecht knietief unter Wasser standen, waren 14 Teilnehmer gekommen, um sich die begehrten Fische und wohl auch die Preise für die Besten abzuholen. Dass sich auch 3 Damen am Fischen beteiligten, hat mich als Obmann besonders gefreut.

Nach der Begrüßung der Gäste aus Nord- und Südtirol durch die Obmänner der IPA und des 1. AFV Höfen (Wolfgang Kotek) startete man pünktlich um 10:00 Uhr.

Was sich da schon von Beginn an rührte, ließ sich nur annähernd erahnen. Schon die ersten Fische waren von Gewicht und Größe her „furchterregend“.

Nach 2½ Stunden war Schlusspfiff und die Spannung war bei der Verwiegung der Fänge durch einen Schiedsrichter des Fischereivereines kaum auszuhalten.

Vor der Preisverteilung wurde das Mittagessen eingenommen. Das Hüttenteam hatte am Grill eine Köstlichkeit zubereitet und auch gegen den Durst war ausreichend vorgesorgt worden. Mit Neugier wartete man dann auf die Preisverteilung.

Es kann nicht sein, was nicht sein darf, aber tatsächlich war es so, dass die schwersten Forellen exakt das selbe Gewicht aufwiesen und sich der Veranstalter in Absprache mit dem AFV-Obmann für die Preisvergabe etwas einfallen lassen musste:

Die zwei Petrijünger, Gerhard Niedrist Gerhard aus Innsbruck und Toni Kofler Toni aus Südtirol, bekamen die Schätzfrage wie viel Fisch-Gesamtgewicht im letzten Jahr am Vereinsteich gefangen wurde. Beide lagen zwar weit daneben, nämlich weit unter dem Ergebnis, aber gewonnen hat dann Niedrist aus Ibk, der auch den Siegerpokal entgegen nehmen durfte.

Auch für den 2. und 3. gab es Trophäen, und für jeden Teilnehmer ein Erinnerungs-Geschenk an das 17. IPA-Fischen der Verbindungsstelle Reutte.

Anzumerken ist noch, dass von den 14 Anglern mehr als 50 kg an Forellen und Saiblingen gefangen wurde. Bemerkenswert ist ebenfalls, dass auch noch die 10. dieses Preisfischens eine Forelle von 1,84 kg gefangen hat!

Dankenswerter Weise wurde uns die Anglergebühr wie schon in den Jahren zuvor vom 1. AFV Höfen erlassen. Das Mittagessen mit Getränk für die Angler, sowie 1 Getränk für die IPA-Fischer, Begleitpersonen und Besucher wurde von der VB Reutte übernommen. Aktive Teilnahme am Vereinsgeschehen soll und muss belohnt werden und zahlt sich bei uns auch immer aus.

Noch einmal herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Besucher und ganz besonders dem Team um den Obmann Wolfgang Kotek, 1. Ausserferner Fischereiverein Höfen, für den super Besatz des Teiches, den Bedienungen, dem Grillmeister und dem Schiedsrichter, bzw. Verwieger der Fänge.

Die Gewinner 2017:

1. NIEDRIST Gerhard (Ibk) Forelle 2, 47 kg
2. KOFLER Toni (Südtirol) Forelle 2,47 kg
3. ULREICH Gerhard (Reutte) Forelle 2,42 kg

Hans Ladstätter
(Obmann)