INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION
IPA Verbindungsstelle REUTTE / Österreich

Rückblick
auf vergangene Aktivitäten


 
 
 

Veranstaltungen der letzten Jahre:

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014 2015 2016 2017
 
 

 

 

VORWORT

 

Liebe Mitglieder der IPA-Verbindungsstelle Reutte!

Ich hoffe, ihr habt die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel einigermaßen gut überstanden.

So wie jedes Jahr versuche ich mit ein paar Zeilen, euch das neue Vereinsjahr näher zu bringen und komme auch heuer wieder nicht umhin, euch unsere geplanten Tätigkeiten in Erinnerung zu rufen:

Begonnen haben wir am 23. Jänner mit dem traditionell guten Hirschessen in Pfronten, wo wir Gast der VB Kempten, Kontaktstelle Pfronten, waren.

Am 3. Februar war dann das alljährliche Nachtrodeln auf der Ehrwalder Alm.

Zahlreiche Veranstaltungen über das Jahr folgten, wie ihr dem Mitteilungsheft und den Seiten dieser Homepage entnehmen könnte.

Neue Veranstaltungen gibt es auch. So wie voraussichtlich im Mai die IPA-Bergmesse auf der Ehrwalder Alm (Pestkapelle) und für Sport- und Hobby-Radler im Juli eine Radtour von Reutte ins Lechtal.

So haben wir auch heuer wieder versucht, neue und alte Vereinsmitglieder zu animieren, unsere Veranstaltungen vermehrt zu besuchen. Keine Verbindungsstelle in Tirol bietet mehr als die kleine VB Reutte!

Immer wieder wird uns bestätigt, dass auch der seit heuer um 4 Euro höhere Mitgliedsbeitrag durchaus gerechtfertigt ist, wenn man auch nur an einer oder zwei Veranstaltungen im Jahr teilnimmt.

Im Namen des Vorstandes bedanke ich mich hier bei den treuen Alt-Mitgliedern, aber besonders hat es uns letztes Jahr gefreut, dass wir verhältnismäßig viele junge IPA-Mitglieder bei unseren Veranstaltungen begrüßen durften. So macht das Vereinsleben Spaß und unsere Mühen werden auch belohnt.

 

Für den Vorstand:

Hans Ladstätter (Obmann)
 

 
 

 

 

HIRSCH-ESSEN bei unseren Freunden in Pfronten/D

 

Am 23. Jänner  waren wir wieder zu Gast bei unseren Freunden in Pfronten.

Schon seit vielen Jahren veranstaltet die  IPA-Verbindungsstelle Kempten/D,  Kontaktstelle Pfronten, das bekannte und überaus beliebte Hirschessen  im „Pfrontener Hof“, unweit der ehemaligen österreichischen Grenzkontrollstelle Vils / Schönbichl.

Zu diesen Freunden pflegen wir ja bekanntlich sehr guten Kontakt.

Auch wir werden bei unseren diversen Veranstaltungen, insbesondere bei den Wandertagen von ihnen besucht.

Heuer haben sich aus der VB Reutte 15 Leute aus dem ganzen Bezirk beim Obmann angemeldet, die sich diese kulinarische Spezialität nicht entgehen lassen wollten.

Nachdem wir von den Gastgebern, insbesondere HEER Elfriede, SORG Herbert und dem neuen Obmann der VB Kempten, KRIEGER Roland und vielen alten Bekannten herzlichst begrüßt wurden, warteten wir mit Spannung auf das, was uns heuer serviert werden sollte.

Es war natürlich wieder das Feinste vom Feinen. Hirschragout mit Semmelknödel und Rotkraut. Ein Kompliment den Wirtsleuten auf allen Linien.

Bis spät in den Abend sind wir mit unseren Freunden zusammengesessen und haben Erinnerungen ausgetauscht und auch über zukünftige gemeinsame Veranstaltungen diskutiert. Lang lebe die IPA - und mit solchen Highlights muss uns nicht bange werden.  

 

Hans Ladstätter
(Obmann)
 

 
 

 

 

PREISWATTEN der IPA Reutte

 

Wie schon seit vielen Jahren versammelten sich Alt und Jung am 6. März  zum Watterturnier.

Heuer  fanden sich 11 Mannschaften ein, um einen netten, spannenden und auch lustigen Abend zu verbringen.

Erfreulich war, dass auch einige unserer Damen daran teilnahmen - und das gar nicht so erfolglos, wie manche „Profis“ vorerst geglaubt hatten.

Gestartet wurde schon um 18.00 Uhr, damit wir vor Mitternacht einen Sieger ermitteln konnten. Mit dem einmaligen Unkostenbeitrag wurden Speis und Trank sowie die Preise abgedeckt.

Die Obmann-Stellvertreterin war ganz schön mit Arbeit eingedeckt, um 22 Spieler den ganzen Abend mit Speis und Trank zu versorgen.

Der Pokal  für das Siegerpaar und die „Schraube“ für die weniger Erfolgreichen standen im Clublokal und warteten auf die späteren Sieger bzw. "Leider Nein".

Gegen Mitternacht war es dann soweit, und der Obmann sowie der strenge Schiedsrichter Christian gaben die Ergebnisse unter großer Spannung bekannt:
 

 

Siegerpaarungen:

1.

Josef Lutz und Gerhard Beirer - mit 9 Siegen

2.

Hubert Hosp und Sabine Bischof - mit 8 Siegen

3.

Josef Schennach und Roland Hohenegg - mit 7 Siegen

 

11. und somit letzte und gleichzeitig stolze Inhaber der Schraube für ein Jahr wurden:
Gebhard Beirer und Florian Bader.

Namens des Vorstandes bedanke ich mich für die zahlreiche Teilnahme und die Mitarbeit, damit diese großartige Veranstaltung wieder so gut gelingen konnte.

WETZEL Veronika ( Obmann-Stv)
 

 

 
 

 

 

IPA-Bergmesse auf der Ehrwalder Alm

 

Eine Bergmesse der besonderen Art feierte die IPA am 23. Mai (Pfingstsamstag) auf der Ehrwalder Alm (1500 m) im Bezirk Reutte/ Tirol.

Die ganze Woche zuvor Dauerregen und Schneefall bis ins Tal machten dem Obmann der VB Reutte einiges Kopfzerbrechen, wie man diese Bergmesse bei diesen Bedingungen durchführen könnte. Fast ein halber Meter Neuschnee auf der Alm und für uns unerwartet, hat die Ehrwalder Almbahn ihren Betrieb erst  am nächsten Tag auf- genommen.

Die Wirtsleute der Ehrwalder Alm haben uns da rasch „aus der Patsche“ geholfen und einen Shuttle-Dienst mit Allradfahrzeugen organisiert, und so wurden an die 50 Leute zur Alm gebracht.

An eine Messe bei der Pestkapelle, wie vorerst geplant, war nicht zu denken und so wurde der Altar auf der Terrasse des Restaurants aufgebaut.

Fredi und Michaela gaben vor dem Mittagessen einen kleinen Hausmusik-Frühschoppen und um 14:00 Uhr konnte pünktlich die Bergmesse, zelebriert vom Abt des Stiftes Stams, HR Mag. German ERD, assistiert vom „Ministranten“ Werner abgehalten werden.

Umrahmt wurde diese Messe feierlich vom IPA-Chor der LG Tirol und einem Quartett der Polizeimusik Tirol.

Gäste kamen aus den Verbindungsstellen Wörgl-Kufstein-Kitzbühel, Imst, Innsbruck, Karlsruhe/D und  Pfronten/D, und wurden gebührend vom Vertreter der LG Tirol, Reinhard WIESER begrüßt.

Noch einige Stunden bei netter Unterhaltung bei der Fam. Rauch von der Ehrwalder Alm, abwechslungsreicher Hausmusik und Gesangseinlagen des IPA-Chores. Abschließend darf ich mir die Bemerkung erlauben:

Es war wunderschön. Eine tolle IPA-Bergmesse, wenn auch von der Bergwelt nicht viel zu sehen war.

Es war aber vor allem eine gelungene Werbung. Für unsere IPA und wohl auch für die Ehrwalder Alm mit seinen netten Wirtsleuten und Team. Da waren sich alle einig und viele wollen bei Schönwetter wieder kommen.

Danke allen, die bei der Ausrichtung mitgeholfen haben und danke den Mitgliedern, die den weiten Weg hierher nicht gescheut haben und der VB Reutte die Ehre erwiesen haben.

 

Hans Ladstätter

   ( Obmann )

 

 

 
 

 

 

IPA-Preisfischen am Fischteich in Weißenbach

     
   
     

Keineswegs an obige Verbotstafel gehalten haben sich die 11 Mitglieder der VB Reutte beim Kurt Singer Gedenkfischen am 27. Mai. Ganz im Gegenteil: An die ca. 60 kg Forellen und Saiblinge wurden von uns gefangen.

Wir waren wieder Gäste beim 1. Außerferner Fischereiverein Höfen und bei traumhaftem Fischerwetter sind Anglerfreunde aus fast ganz Tirol und Südtirol dem Wunsch des Verbindungsstellenleiters gefolgt, endlich die "Bestie von Weißenbach" zu fangen. Diesen Namen trägt auch die Trophäe, die vom späteren Sieger in Empfang genommen wurde.

 

1. Tagessieger mit einer Forelle von 1480 Gramm - Toni Kofler aus Südtirol

2. Forelle mit 1260 Gramm - Charly Preisegger, VB Reutte   

3. Forelle mit 1250 Gramm - Heinz Unterberger, VB Wörgl/Kufstein/Kitzbühel

 

Jeder Teilnehmer erhielt ein passendes Erinnerungsgeschenk und die erfolgreichen ersten drei natürlich eine Trophäe.

Dass ein Nachgespräch bei Speis und Trank nicht ausbleiben durfte, versteht sich von selbst und dass dieses Preisfischen ein Fixpunkt in unserem Veranstaltungskalender bleiben wird, das steht wohl auch schon fest.

Ein großes Dankeschön an den Obmann des 1. AFV Höfen, Wolfgang Kotek und das Hüttenteam!

 

Hans Ladstätter (Obmann) und
Vroni Wetzel (Obmann Stv.)

 

 
     
 
     
 
 

 

 

RADAUSFLUG zur Petersberger Alm


Am Mittwoch, dem 22. Juli, war es endlich soweit! Die Verbindungsstelle Reutte lud zur ersten Radausfahrt. Klein aber „sehr“ fein war die Gruppe.

Zu viert starteten wir in Reutte und radelten den Lech(rad)weg hinauf bis nach Stanzach. Auf der Landesstraße fuhren wir bei gut 35°C die Steigungen zurück nach Hinterhornbach. Im Zuge der Ausfahrt wurden die ein oder anderen (Bike)Erfahrungen ausgetauscht. Dabei konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der ein oder andere Radler schon mehr als 2000 km in den Beinen hatte. Da blieb Guide Christian doch das Nachsehen. Überraschend stieß in Hinterhornbach noch Fredl zur Gruppe. Er hatte keine Mühen gescheut und sich ein „richtiges‘“ Mountainbike, und nicht wie man vermuten hätte können, ein E-Bike geliehen. Tapfer strampelten wir die letzten 7 Kilometer bergauf zur Petersberg Alm, wo wir Punkt 12 Uhr eintrafen.

Nachdem sich die 5er-Gruppe gestärkt hatte, ließ es sich der Wirt nicht nehmen und stellte uns eine Runde Wadenelixier auf den Tisch. Anschließend konnten wir dann gemütlich bergab fahren. In Vorderhornbach überraschte uns ein Regenguss und es kühlte merklich ab. Nach kurzem Unterstehen fuhren wir im Trockenen weiter bis nach Forchach, wo wir gemeinsam in der „Alten Mühle“ Kaffee tranken. Die hausgemachten Kuchen stärkten die Truppe ein weiteres Mal, während draußen ein kräftiges Gewitter sein Unwesen trieb. Wie bestellt, war es bei der Abfahrt in Forchach wieder trocken und wir konnten die Fahrt nach Reutte fortsetzten.

So kam es, dass die Gruppe die knapp 75 Kilometer und 600 Höhenmeter in gut 3 Stunden und 40 Minuten reiner Fahrzeit schaffte. Für die Teilnehmer war der Radlausflug ein nettes Erlebnis und wird höchstwahrscheinlich nächstes Jahr wieder durchgeführt werden.

 

Christian Koch (Schatzmeister)

 

     
     
 
 
 
 
 

 

 

WANDERTAG

Am 02.09.2015, pünktlich um 10.00 Uhr, marschierte eine kleine Gruppe von Vils aus auf dem Fahrweg hoch zur "Vilser Alm". Trotz widrigen Wetters, es nieselte etwas, trafen wir nach einer guten Stunde Gehzeit auf der Alm ein. Von den Wirtsleuten wurden wir bestens versorgt und nach einem gemütlichen Plausch marschierten wir am frühen Nachmittag wieder ins Tal.

Hans Ladstätter
(Obmann)
 

 
 

 

 

CLUBABEND

Nach langer Zeit fand, nach der Sommerpause und dem Wandertag, am 10.09. wieder einmal ein Clubabend im Vereinslokal statt. Zuerst waren wir zu zweit, dann waren wir zu dritt, dann besuchten uns die "neuen" Mitglieder Gerhard und Barbara, und zu später Stunde kamen noch zwei weitere Besucher dazu. Gerhard und Barbara kommen aus dem fernen Burgenland zu uns nach Tirol und wollen hier ihre weitere Zukunft verbringen. Gerhard war bei der Justizwache in Wien und ist schon lange Mitglied bei der IPA. Durch den Wohnortwechsel sind sie nun in unserer Verbindungsstelle und wir freuen uns auf noch viele gemeinsame Stunden im Kreise der IPA-Mitglieder.

Der erste Clubabend wurde also angenommen, obwohl wir uns doch etwas mehr Besucher gewünscht hätten. Es folgt im Frühjahr noch ein Abend, um gemütlich beisammen zu sitzen und zu plaudern.

Hans Ladstätter
(Obmann)
 

 
 

 

 

OKTOBERFEST

Am 3. Oktober fand heuer zum 3. Mal das Oktoberfest der IPA-Verbindungsstelle Reutte statt. Das Clublokal wurde dazu von Vroni in ein Oktoberfestzelt verzaubert. Anschließend gab es für die "Wiesn-Besucher" gut gekühltes Bier und dazu kamen bayerische Weißwürste mit süßem Senf und Brezeln auf den Tisch. Unsere Pensionisten, der Vorstand und einige Mitglieder haben uns die Treue - teils auch in Tracht - gehalten. Bei traditioneller Oktoberfestmusik wurde so bis spät in die Nacht hinein gefeiert.

Hans Ladstätter
(Obmann)
 

 
 

 

 

Ein paar Worte des Obmannes ...


Liebe Mitglieder der Verbindungsstelle Reutte, liebe Freunde der IPA aus dem In- und Ausland, die uns seit Jahren verbunden sind.

Es ist wieder soweit. Das Vereinsjahr 2015 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und namens des Vorstandes unserer Verbindungsstelle möchte ich hier ein paar Worte zu unserem Vereinsgeschehen in Erinnerung rufen.

Was haben wir nicht wieder alles versucht, um die diversen Veranstaltungen neu zu beleben und Vereinsmitglieder, Jung und Alt, zum Mitmachen zu bewegen.

Freilich sind einige solche Veranstaltungen wie das Watten, das Fischen, der Wandertag und die Weihnachtsfeier mit anschließendem Kegelturnier bei uns immer ein Renner und recht gut besucht.

Einige andere aber, wie heuer das Nachtrodeln, die Faschingsfete, die Jahreshauptversammlung, die Bergmesse und die Clubabende sind zwar für uns als Ausrichter aufwendig und zeitraubend, aber aus mannigfaltigen Gründen „für die Katz“ gewesen. Warum solche Angebote so gut wie gar nicht angenommen werden, entzieht sich unserer Kenntnis. Teilweise von Mitgliedern selbst vorgeschlagen und dann nicht kommen - deprimierend und nachdenklich stimmt das.

Was einige aus unserem Vorstand, ohne Namen zu nennen, das ganze Jahr über leisten, damit der Verein weitergeführt werden kann, ist schon bemerkenswert aber das sollte sich auch rentieren.

Bei der nächsten Jahreshauptversammlung im April 2016 wird wieder ein neuer Vorstand gewählt. Bleibt nur zu hoffen, dass sich bis dahin ein paar Interessenten der Wahl stellen bzw. Wahlvorschläge eingehen. Vielleicht wäre nach so langer Zeit ein neuer Vorstand eine Wiederbelebung des IPA-Vereines in Reutte. Mit Zuversicht, und das ist bereits beschlossene Sache, wird es die Verbindungsstelle Reutte - so oder so - weiter geben, auch wenn es zwischenzeitlich Gerüchte einer Auflösung gegeben hat.

So wünsche ich allen im Namen des Vorstandes ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr, gesund bleiben und lasst euch bitte etwas öfter bei uns sehen. Servo per amikeco  heißt in Freundschaft dienen und nicht: "was kriege ich für die 20 Euro?"

Hans Ladstätter (Obmann)

 

 
 

 
 

Weihnachtsfeier mit Kegelturnier
 

Am 12. Dezember 2015 wurde wieder zur Weihnachtsfeier und zum anschließenden Kegelturnier der Verbindungsstelle Reutte geladen.

Nicht verwunderlich, dass wieder sehr viele, genauer gesagt 25 Leute, sich diese Veranstaltung nicht entgehen lassen wollten und in das „Alina“ ins Veranstaltungszentrum Breitenwang kamen.

Vroni hatte für uns einen eigenen Raum für die Weihnachtsfeier reservieren lassen und auch die gesamte Kegelbahn konnten wir wieder alleine benutzen.

Das Essen war zu aller Zufriedenheit ausgefallen und die Tische weihnachtlich festlich gedeckt. Vielen Dank der freundlichen Wirtin.

Nach dem Essen begab man sich einen Stock tiefer in die Kegelbahn und dort wurden erst einmal die 3er-Gruppen ausgelost.

6 Gruppen mit 8 Frauen und 10 Männern kämpften nun nahezu 2 Stunden, bis die Sieger feststanden. Dass bei diesem Wettkampf nicht nur der Ehrgeiz und das Können im Vordergrund standen, sondern auch viel gelacht wurde, versteht sich von selbst, wenn man die lustige Truppe der VB Reutte kennt.

Als dann die Gruppen - und  Tagessieger durch den strengen Schiedsrichter Christian zur Siegerehrung gerufen wurden, war die Überraschung doch groß, zumal der Tagessieg an die älteste Teilnehmerin ging.

Tagessiegerin und Wanderpokal gewann Inge Landa.

Schöne Sachpreise wurden wieder für dieses Turnier angeschafft und gestiftet, so dass jeder Besucher und Teilnehmer etwas mit nach Hause nehmen durfte.

Der Obmann bedankte sich namens des Vorstandes noch einmal für die Treue und die Besuche bei den diversen Veranstaltungen und wünschte ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das bevorstehende, sicher aufregende neue Vereinsjahr 2016.
 

Mannschaftsergebnis:

 

Platz 1 (621 Punkte):

210 Punkte

Gerhard Ulreich

208 Punkte

Christian Koch

203 Punkte

Anton Schneider

 

 

Platz 2 (578 Punkte):

224 Punkte

Inge Landa

193 Punkte

Andreas Hindelang

161 Punkte

Frieda Mair

 

 

Platz 3 (570 Punkte):

202 Punkte

Anton Lorenz

197 Punkte

Gertraud Preisegger

171 Punkte

Gabi Lorenz

 

Einzelergebnisse:

 

Frauen:

1.

Inge Landa (224 Punkte)

2.

Gertraud Preisegger (197 Punkte)

3.

Claudia Ladstätter (178 Punkte)

 

 

Männer:

1.

Gerhard Ulreich (210 Punkte)

2.

Christian Koch (208 Punkte)

3.

Anton Schneider (203 Punkte)

 

Hans Ladstätter (Obmann)