INTERNATIONAL POLICE ASSOCIATION
IPA Verbindungsstelle REUTTE / Österreich

Rückblick
auf vergangene Aktivitäten


 
 
 

Veranstaltungen der letzten Jahre:

2000

2001

2002

2003

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014 2015 2016 2017
 
 

 

 

NACHT-RODELN auf der Ehrwalder Alm

 

A lustige Partie war's am 15. Jänner 2013:

Wieder einmal stand Nachtrodeln am Programm. Bewährt und beliebt bei Jung und Alt in der IPA-Verbindungsstelle Reutte, und deshalb fester Bestandteil in unserer Jahresplanung.

Weil das Wetter passte und anständig die Werbetrommel gerührt wurde, kam es wie es kommen musste. 19 Leute aus unserem Bezirk haben die Einladung angenommen und trafen sich um 18:30 Uhr bei der Talstation der Ehrwalder Almbahnen.

Für kostenlose Rodeln hat wieder der Verein gesorgt, bzw. Pepi Pechtl hat uns wie schon seit vielen Jahren die Leihrodeln gratis zur Verfügung gestellt. Dafür möchte ich mich bei ihm noch einmal herzlich bedanken.

Nach ein paar Rodelpartien - je nach Kondition oder Courage - bei bestens präparierter Piste,  traf man sich zum Einkehrschwung im neu erbauten "Tiroler Haus" auf der Ehrwalder Alm.

Da für die meisten der Außerferner Rodler dieses Lokal eine Neuheit war, musste erst einmal dieses Schmuckstück besichtigt werden.

Der Obmann hat im Vorfeld dafür gesorgt, dass wir ein eigenes Stüberl für uns reserviert bekamen.

Nach einem  Imbiss fester und flüssiger Natur, wobei sich die Verbindungsstelle nicht lumpen ließ, fuhr man zur nächsten Etappe auf die Ganghofer Hütte.

Dort wurde es platzmäßig zwar etwas eng, aber nichts desto trotz, die Einkehr hat sich auch dort gelohnt. Bei Life-Musik und ein paar Drinks kam rasch super Stimmung auf und viel zu früh mussten wir wieder zu Tal fahren, bevor uns im wahrsten Sinne des Wortes das Licht ausging.

Wer noch nicht genug hatte - auch das gab es, ließ sich noch im Tal zu einem "Absacker“ überreden.

Eine gelungene Rodelpartie jedenfalls  - und vor allem unfallfrei!

Nachtrodeln auf der Ehrwalder Alm. Ein Programmpunkt, den wir jedenfalls beibehalten wollen.
 

Hans Ladstätter
(Obmann)

 
 

 

 

FASCHINGSFETE im Clublokal

 

Am 11. Feber (Rosenmontag) wurde von der jungen Generation der IPA-Verbindungsstelle Reutte eine Faschingsfete veranstaltet.

Selbstverständlich haben wir dazu unsere Räumlichkeiten, d.h. unser Clublokal und die Küche, zur Verfügung gestellt.

Obwohl im Terminkalender und dem Mitteilungsblatt angekündigt, scheint diese Fete die älteren Vereinsmitglieder nicht hinter dem Ofen hervor gelockt  zu haben.

Wie dem auch sei. Jedenfalls fand sich eine stattliche Anzahl von jungen und jung gebliebenen Mitgliedern - wie von den Veranstaltern gewünscht - verkleidet und gut gelaunt am frühen Abend des Rosenmontags im Clublokal ein.

Das Lokal war vorher dem Fasching entsprechend geschmückt worden.

Allzu viel vom Verlauf kann der Obmann nicht berichten, weil er ja früher - viel zu früh nach Hause musste. Dienst am nächsten Tag.

Jedenfalls verlief die Veranstaltung reibungslos und ohne Beschwerden, so dass für solche oder ähnliche Veranstaltungen das Lokal für den Nachwuchs der IPA jederzeit wieder zur Verfügung gestellt wird. Neue Ideen und Vorschläge hat der Vorstand ja ausdrücklich gewünscht. Vielleicht war das ein Neustart.

Im März sind Neuwahlen und uns würde besonders freuen, wenn sich ein paar junge Leute für diverse Funktionen zur Verfügung stellen und unser Team verstärken und auffrischen würden.

 

Hans Ladstätter
(Obmann)
 


 

 
 

 

 

PREISWATTEN der IPA Reutte
6. Otto Wehrmeister - Gedenkturnier 2013

 

Am 25.04.2013 fanden sich 11 Paare zum traditionellen Watter-Turnier im Clublokal der Verbindungsstelle Reutte ein. Alle Teilnehmer brachten eine "mords Portion" an Motivation und Spieleifer mit - einige kamen sogar etwas früher um noch zu üben oder mit dem Partner/der Partnerin einige Hand-, Kopf- oder Mundsysteme einzuüben oder abzuklären. Auch einige Damen wagten sich an das Turnier heran und haben hervorragend abgeschnitten.

Turbulent ging's los und alle Paare hatten im Lokal Platz um zu spielen, das jeweilige Paar mit dem Freilos wurde derweil in der Küche verpflegt. Gebi hat sich um die Getränke gekümmert, sodass auch während des Turniers niemand Durst leiden musste. Eine Gulaschsuppe und Toast - serviert von Vroni - hat jedem zwischendurch gut getan.

Nach langem, zähem Ringen standen die Gewinner des heurigen Turniers fest. Die Sieger der letzten Jahre wurden geschlagen und der neue Wanderpokal ging an:

 

  Ergebnis:

1.

Klaus Reindl und Hans Ladstätter

2.

Kurt Schedle und Willi Berktold

3.

Alfred Kerber und Josef Lutz

4.

Andreas Thaler und Sebastian Walch

5.

Sandra Huter und Sigrid Selb

6.

Josef Schennach und Roland Hohenegg

7.

Sabine Bischof und Hubert Hosp

8.

Christoph Schennach und Michael Eder

9.

Helmut Kandler und Herwig Ogris

10.

Gebhard Hofmann und Fridolin Reich

11.

Gebhard Beirer und Florian Bader - und damit Gewinner der "Schraube"


Die ersten drei Paare haben dann auch noch Zusatzpreise in Form von einer "Stange Speck" erhalten und das letztplazierte Paar bekam noch einen "Stinkerkäse" zum Trost. An dieser Stelle sei noch Manuela Eder für das Mitorganisieren der Preise herzlich gedankt.

Unser Verbindungsstellenleiter hat sich noch einen Überraschungspreis ausgedacht bzw. hergestellt und nach Ziehung der Losnummer stand fest, dass Sebastian Walch diesen Preis (eine selbstgetöpferte/gebrannte/funktionierende Uhr mit Tiroler Wappen) gewonnen hat. Wieder einmal eine gelungene Überraschung unseres Verbindungsstellenleiters Hans Ladstätter - vielen Dank. Allen, die an der Veranstaltung teilgenommen haben, sei an dieser Stelle nochmals gedankt. Der Spaß kam auch nicht zu kurz und wir hoffen auf rege Teilnahme beim nächsten Turnier.
 

 
 

 

 

IPA-Fischen im Außerfern

 

Die Verbindungsstelle Reutte hat am 15. Mai 2013 wieder ihr Preisfischen veranstaltet:

Der 1. Außerferner Fischereiverein Höfen, unter Obmann Wolfgang Kotek, hat dazu eingeladen und unserer Verbindungsstelle die Angelgebühr in Höhe von € 5,- für jeden Fischer erlassen, sowie uns bei der Durchführung des Preisfischens auch maßgeblich unterstützt. Ein herzliches Danke dafür.

Nach einer kurzen Begrüßung unserer 13 Gäste aus Nah und Fern durch die beiden durchführenden Obmänner des Fischereivereines und der IPA-Verbindungsstelle Reutte, und der Vorstellung des Ablaufes, wurde der Bewerb eröffnet.

Um 10:00 Uhr startete der 1. Teil des Fischens. Dieser theoretische Teil bestand aus ein paar Fragen, die den Angelsport betreffen und für jeden, der schon einmal eine Angelrute in der Hand hatte, leicht zu bewältigen war.

Um das Ganze nicht allzu ernst zu nehmen, waren da recht kuriose Fragen und Antwortmöglichkeiten eingebaut, die dann richtig angekreuzt werden mussten.  Wie nicht anders zu erwarten, wurde diese Aufgabe souverän gelöst.

Nach einer kurzen Verschnaufpause begann dann Punkt 11:00 Uhr der 2. Teil, nämlich das eigentliche Preisfischen.

Da freie Angelplatzwahl angeboten wurde, gab es für niemanden eine Bevorzugung oder einen Nachteil, zumal der Angelteich am Gächtle ja ohnehin schon allen ausreichend von früheren Preisfischen her bekannt war.

Abgezeichnet hat sich der Sieger während des Bewerbes eigentlich nicht, weil einige ziemlich gleich große Fische gefangen wurden - und gewogen wurde erst nach Ende des Bewerbes durch einen unabhängigen Schiedsrichter vom Verein des 1. AFV Höfen.

So viel sei gesagt:  Mit  56, 31 kg Gesamtgewicht, aufgeteilt auf 13 Fischer kann man mit Stolz behaupten, dass jeder der Petrijünger von diesem „Geschäft“ eine Ahnung hatte. Nicht zuletzt trug natürlich auch der gute Besatz durch den 1. AFV zu diesem Ergebnis bei.

Knapp aber doch wurden die Sieger ermittelt und die Sachpreise in Form von Pokalen und einem edlen Tropfen überreicht.

Schweren Herzens mussten wir den Sieger, sowie den Gewinner des 4. Platzes, über den Fernpass ziehen lassen.

Dafür blieb der 2. Platz, und zwar mit exakt dem selben Gewicht, im Bezirk und die Revanche im Jahr 2014 wird „fürchterlich“ ausfallen.

1. Platz und Jahressieger 2013 wurden Günther Heigl von der VbSt Innsbruck mit einer Forelle von 1720 Gramm.

2. Platz mit je einer Forelle von genau 1690 Gramm ging an Paul Rimml und Hans Ladstätter, beide VbSt Reutte.

4. Platz mit einer Forelle von ebenfalls 1690 Gramm ging an Balthauser Ager von der VbSt Wörgl-Kufstein-Kitzbühel.

„Hausl“ hatte das Pech, dass er im theoretischen Teil einen kleinen Fehler gemacht und 1 Frage nicht richtig beantwortet hatte.

5 weitere Angler konnten einen Fisch mit über einem Kilo an Land ziehen, und so gesehen war es bis zum Schluss ein spannendes Rennen um die begehrte Trophäe.

Dass man sich nach so einem Bewerb noch zusammensetzt für Nachbesprechung und Erfahrungsaustausch, wie man in unseren Kreisen zu sagen pflegt, versteht sich von selbst.

Bei Speis und Trank und manchem Kummerschnapsl verging die Zeit viel zu rasch und die Gäste aus dem Innsbrucker Raum und dem Tiroler Unterland traten die Reise wohl  mit einem lachenden Auge nach Hause an.

Das Preisfischen im nächsten Jahr dürfte somit wieder gesichert sein und der Vorstand unserer Verbindungsstelle freut sich auf ein Wiedersehen.
 

Hans Ladstätter
(Obmann)

 

 

 

GRILLFEST

 

Leider hatte der Wettergott kein Mitleid mit uns und hat wieder einmal nicht zugelassen, dass das Grillfest im Freien bei unserer beliebten Vroni in Musau stattfinden konnte. Aber es war ja ausreichend Platz in der gemütlichen Garage und für die leider wenigen Teilnehmer war es allemal eine schöne, sehr gemütlich verbrachte Zeit.

Im nächsten Jahr ist wieder eine Grillveranstaltung geplant. Der Termin dafür ist der 14.06.2014 und da wird sich der Vorstand etwas Besonderes einfallen lassen, damit wieder mehr Mitglieder an dieser Veranstaltung teilnehmen.
 

Hans Ladstätter
(Obmann)

 

 

 

WANDERTAG auf die Alpe Beichelstein im Allgäu

 

Am 4. September waren wir Gast bei unserer benachbarten IPA-Verbindungsstelle Kempten/D, Kontaktstelle Pfronten.

Elfriede Heer, die uns seit vielen Jahren schon regelmäßig bei unseren Veranstaltungen besucht und begleitet, hat für heuer die Ausrichtung und Organisation des Wandertages für die Verbindungsstelle Reutte übernommen.

Bei prachtvollem Wetter traf man sich um 10:00 Uhr am Parkplatz Hopferwald, unweit und nördlich des Grenztunnels Füssen.

Erfreulich für uns und wohl auch für Elfriede war wieder die große Anzahl an wanderfreudigen IPA-Mitgliedern aller Altersschichten (nur die Jungen haben uns wieder ein bisschen im Stich gelassen).

Trotzdem kann man mit 19 Teilnehmern für so eine kleine Verbindungsstelle sehr zufrieden sein, wovon 4 Leute von der Kontaktstelle Pfronten dabei waren.

Elfriede wählte für den Aufstieg eine 1½-stündige leichte Route, die auch für die älteren und nicht mehr so sportlichen Leute leicht zu bewältigen war.

Elfriede wusste während des Aufstieges auch recht viel über das Wandergebiet hier im Allgäu zu berichten, und hatte logischerweise auch aufmerksame Zuhörer.

Nicht allzu müde - aber doch froh waren wir, als wir das Ziel, nämlich die Alpe Beichelstein, erreicht hatten. Obwohl bei diesem herrlichen Wetter und dem schönen Ausblick sehr viel los war, konnten wir auf der Terrasse recht gemütlich zusammensitzen. Zu unserer Überraschung und Freude hatte Elfriede Tische reserviert und übernahm auch die 1. Getränkerunde.

Nachdem wir unser Mittagessen eingenommen hatten, übernahm auch unsere Verbindungsstelle 1 Getränkerunde , bevor wir den Marsch ins Tal über einen anderen, kürzeren Weg antraten.

Auch im Tal fand sich noch eine Einkehr in einem Lokal, wo wir den schönen Ausflugstag bei Kaffee und Kuchen ausklingen ließen.

Recht zufrieden mit dem Verlauf und der erfreulichen Teilnehmerzahl zeigten sich Elfriede von der Kontaktstelle Pfronten  und die anwesenden Vorstandsmitglieder der Verbindungsstelle Reutte, die sich noch einmal recht herzlich für die Gastfreundschaft bedanken möchten.

Nächstes Jahr findet der Wandertag wieder im Außerfern statt und wird zeitgerecht im Mitteilungsblatt und unserer Homepage bekannt gegeben.
 

Hans Ladstätter
(Obmann)

 

 

 

OKTOBERFEST im Clublokal

 

Am 3. Oktober fand heuer zum 2. Mal das Oktoberfest der IPA-Verbindungsstelle Reutte statt. Das Clublokal wurde dazu von Vroni und Sabine in ein Oktoberfestzelt verzaubert. Anschließend gab es für die "Wiesn-Besucher" gut gekühltes Bier vom Fass - auf Wunsch auch in Maßkrügen abgefüllt - und dazu kamen bayrische Weißwürste mit süßem Senf und Brezeln auf den Tisch.

Auch diesmal kamen wieder zahlreiche Festgäste, um dem Oktoberfest - teils auch in Tracht - ihre Aufwartung zu machen. Bei traditioneller Oktoberfestmusik wurde so bin spät in die Nacht hinein gefeiert.

Auch im kommenden Jahr wird das IPA-Oktoberfest wieder einen Fixplatz im Terminkalender unserer Verbindungsstelle einnehmen.

 

Hans Ladstätter
(Obmann)
 


 

 

 

 

WEIHNACHTSFEIER mit KEGELTURNIER

 

Am Freitag den 13. - gewöhnlich kein beliebtes Datum, aber aus Termingründen nicht anders möglich, wurden die Mitglieder der Verbindungsstelle Reutte zur jährlichen Weihnachtsfeier mit anschließendem Kegelturnier in das Veranstaltungszentrum Breitenwang, bzw Restaurant Alina eingeladen.

Reserviert wurde für 30 Personen und man konnte gespannt sein, wie viele schlussendlich die letzte Veranstaltung im Vereinsjahr besuchen würden.

Dass der Obmann dann 25 IPA-Mitglieder begrüßen durfte, war schon mehr als erfreulich und Bestätigung dafür, dass es sich allemal und für jede Altersgruppe lohnt, unsere Veranstaltungen zu besuchen.

Die festlich gedeckten Tische, freundliches Personal und ausgezeichnetes Essen waren wie immer wieder ausschlaggebend für gute Laune schon im ersten Teil des IPA-Weihnachtsfestes.

Ein kleines Präsent der Verbindungsstelle Reutte, mit Weihnachtsgrüßen für alle Besucher, ist wohl auch sehr gut angekommen.

Ab 20:30 Uhr war dann die Kegelbahn für uns geöffnet und selbst da ließen es sich die meisten von uns nicht nehmen, das Vereinsjahr sportlich ausklingen zu lassen.

7 Dreiergruppen wurden ausgelost und wer selbst nicht mitkegeln konnte oder wollte, übernahm Schreib- und Aufsichtsaufgaben.

Spannende Serien, und erstaunlich gute und auch schlechte Kugelstöße, sorgten für viel Bewunderung oder Gelächter.

Nach ca. 2 Stunden war Ende der Kegelpartie und Christian, der die Ergebnisse wieder penibel genau festgehalten und am PC dokumentiert hatte, konnte die Ergebnisse bekanntgeben:

 
  Mannschaftsergebnis:

 

Mannschaften

Punkte

1.

Inge Landa, Andreas Hindelang, Siegfried Rossmann

360

2.

Gebhard Hofmann, Christian Koch, Karl Preisegger

356

3.

Peter Pitterle, Helmut Scheidle, Brigitte Lovrecki

324

 
  Einzelwertung Frauen:

 

Name

Punkte

1.

Inge Landa

133

2.

Claudia Ladstätter

103

3.

Gertraud Preisegger

92

 
  Einzelwertung Männer:

 

Name

Punkte

1.

Gebhard Hofmann

141

2.

Engelbert Huter

138

3.

Peter Pitterle

133

 

Gebhard Hofmann war damit auch der Tagessieger mit den meisten Punkten und konnte den vom Obmann gestifteten Siegerpokal gewinnen, den Gebi aber dankenswerter Weise umgehend für künftige IPA-Kegeln als Wanderpokal zur Verfügung stellte.

Auch die ersten 3 Mannschaften bekamen Sachpreise, und die IPA-Verbindungsstelle Reutte bedankte sich für die rege Teilnahme mit einer Getränkerunde.

Der Dank gilt auch unserer Kollegin Alexandra Vogler, die für die Reservierung der Weihnachtsfeier und der Kegelbahnen gesorgt hatte, Vroni Wetzel für die herrlichen Sachpreise in Form von „selbstgemachten Heilwassern“, sowie Gebhard Hofmann für die „Sachpreise zur Autopflege!“.

Der Obmann bedankte sich bei allen Anwesenden für die rege Teilnahme und die fleißigen Besuche bei den Veranstaltungen des ausklingenden Vereinsjahres, und wünschte gesegnete Weihnachten und ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr.
 

Hans Ladstätter
(Obmann)